Sie sind hier: Startseite

Veranstaltungsabsage

Winsen (Luhe), 11.05.2022

Aufgrund der Erkrankung der Künstlerin muss die für Freitag (13.05.2022) im Winsener Marstall geplante Veranstaltung mit Franziska Dannheim leider kurzfristig abgesagt werden. Der Kaufpreis für die Eintrittskarten wird in den jeweiligen Vorverkaufsstellen, in denen die Tickets erworben wurden, erstattet.

Wir bedauern diesen Umstand sehr, danken Ihnen für Ihr Verständnis und bitten, etwaige Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.

Kulturverein Winsen (Luhe) e. V.

Veranstaltungstipp:

HAMBURG BRASS

  • Termin: 18.05.2022
  • Uhrzeit: 20.00 Uhr
  • Ort: Kirche - St. Marien
  • Eintritt: Preiskategorien
  • Die Abendkasse ist ab 19.15 Uhr geöffnet.
  • Markus Hötzel, Johannes Bartmann, Matthias Höfs, Ab Koster und Michael Steinkühler
  • Mit dem Programm "Von Bach bis Blues"
  • Infos und Online-Kartenbestellung - externer Hyperlink zu unserem Ticketportal reservix.de

Jahresmitgliederversammlung

Winsen (Luhe), 29.04.2022

Sehr geehrte Damen und Herren,

aus organisatorischen Gründen muss die für Montag (02.05.2022) im Winsener Marstall geplante Jahresmitgliederversammlung des Kulturvereins leider verschoben werden. Neuer Termin ist Montag, 27.06.2022, um 20.00 Uhr.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Kulturverein Winsen (Luhe) e. V.

Erfolgreiches Benefizkonzert

Winsen (Luhe), 18.03.2022

Auf Einladung von Christiane Carstensen, Leiterin der Schlosskonzerte, spielten am vergangenen Donnerstag Ensembles und Solisten aus dem Winsener Umland im Winsener Marstall zugunsten Schutzsuchender aus der Ukraine. Das äußerst vielfältige Programm reichte von Barockmusik auf historischen Instrumenten über große romantische Klavier- und Streicherwerke bis zu meditativen Klängen auf der Handpan.

Insgesamt 15 Musikerinnen und Musiker leisteten einen Beitrag, darunter 3 Jugendliche, die sich auf den Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ vorbereiten: Alexandra Schmeling spielte auf dem Klavier eine große Brahms-Rhapsodie, Jesper Funke und Julius Lehmann brachten auf Oboe und Klavier ein temperamentvolles Scherzo des französischen Komponisten Francis Poulenc zu Gehör. Alle Musikerinnen und Musiker des Benefizkonzerts verzichteten auf Honorare oder Aufwandsentschädigungen.

Der Reinerlös des Konzerts sowie am Abend gesammelte Spenden in Höhe von 1.500 Euro sind für die Winsener Partnerstadt Drezdenko (Polen) bestimmt und werden dort ausschließlich für die Unterbringung, Versorgung und Betreuung von Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine verwendet werden.

Es spielten:
Verena Fischer-Zernin (Barockgeige)
Regine Schütz (Cembalo)
Heike Kalawinski und Sabine Krawehl (Blockflöte)
Wiltrud Inderfurth (Violine)
Martina Neumann (Viola)
Franziska Borderieux, Detlef Homann (Violoncello)
Eva Pankoke, Alexandra Schmeling, Dorothea Haarbeck und Julius Lehmann (Klavier)
Jutta Borowski und Jesper Funke (Oboe)
Christiane Carstensen (Querflöte)
Fabiana Olsen (Handpan)